ÜBER UNS - Der Ost & Found e. V.

Ost&Found Team

Wir sind eine Gruppe von Freund*innen, die sich aus ganz unterschiedlichen Richtungen kommend im Leipziger Osten zusammengefunden hat. Uns alle verbindet der Wunsch, die Gesellschaft mitzugestalten, sie positiv zu beeinflussen und bestehende Missstände aktiv anzupacken. Damit wir dabei organisiert, langfristig und nachhaltig vorgehen können, haben wir den Ost & Found e.V. gegründet. Unsere Mitglieder bringen ganz verschiedene Interessen, Erfahrungen und Kompetenzen in die Vereinsarbeit ein und verhelfen dazu, dass wir auf vielseitige Weise agieren und unsere Ziele umsetzen können.

ZIELE

Soziokulturelle Angebote und Räume schaffen

Wir wollen soziale und kulturelle Angebote und Räume schaffen, die allen Menschen ungeachtet ihrer Herkunft, ihres sozio-ökonomischen Status, ihres Geschlechts, ihrer Sexualität oder anderer Zuschreibungen und Identifikationen offenstehen und ihnen die Möglichkeit geben, sich zu begegnen, auszutauschen und selbst zu verwirklichen.

Zusammenhalt in der Gesellschaft stärken

Wir wollen uns für soziale Gerechtigkeit einsetzen, vorhandene Diskriminierungs-und Ausschlussformen hinterfragen und schwächen, den respektvollen Umgang miteinander fördern und den Zusammenhalt in der Gesellschaft stärken.

Gesellschaftlicher Teilhabe fördern

Wir wollen zu gesellschaftlicher Teilhabe einladen, zur kritischen Auseinandersetzung mit gesellschaftsrelevanten Themen anregen und die Reflektion und Entwicklung der eigenen Persönlichkeit befördern.

Hilfe & Unterstützung von benachteiligten Gruppen

Wir wollen über unterschiedliche Zugänge möglichst viele Menschen erreichen, zusammenbringen und unterstützen und dabei auch über die Grenzen Leipzigs hinweg einen Beitrag zur Hilfe und Unterstützung von benachteiligten Gruppen leisten.

Offen für alle

Wir wollen jederzeit offen sein für alle, die sich mit unseren Zielen identifizieren können und Lust haben, selbst aktiv zu werden.

STRUKTUR

Unsere Identität als Verein sowie unsere Arbeitsweisen befinden sich in einem stetigen Prozess, der sich fortlaufend mit uns weiterentwickelt. Auf unserem Weg nehmen wir konstruktive Kritik von innen und von außen auf und wollen gemeinsam an ihr wachsen. Aus diesem Grund nehmen Kommunikation, Diskussion und Interaktion innerhalb unserer Strukturen einen bedeutenden und konstanten Platz ein. Wir arbeiten projektorientiert, indem sich zu bestimmten Themen Arbeitsgruppen zusammenfinden, selbst organisieren und eigenständig Entscheidungen treffen. Transparentes Arbeiten und gegenseitige Unterstützung sind dafür entscheidend, also tauschen sich die Arbeitsgruppen in regelmäßigen Plena über aktuelle Entwicklungen, Fortschritte oder Probleme aus und geben allen anderen Mitgliedern die Möglichkeit, Fragen zu stellen, Ideen und Kritiken einzubringen oder sich Projekten anzuschließen.